Hobby und Beruf: Nick Peter startet mit Disziplin und Ehrgeiz im Bodybuilding und im Digital Business durch

Nick Peter steht vor dem Eingang seines Fitness-Studios

Seine Leidenschaft für den Sport ist zur selben Zeit entstanden wie sein Einstieg in die Berufswelt: Nick Peter hat im Oktober 2019 im Fitness-Studio mit dem Muskelaufbau angefangen und sein duales Studium der Wirtschaftsinformatik bei CIDEON begonnen. Heute arbeitet er im Digital Business Team und ist Deutscher Meister im Bodybuilding. Lesen Sie jetzt, wie Nick zu seinem Sport gekommen ist und wie er die Fähigkeiten auch im Arbeitsalltag einsetzt.

Wie Nick Peter zum Bodybuilding kam

In seiner Jugend war Nick übergewichtig, dann hat er stark abgenommen. Danach hat er mit dem Muskelaufbau begonnen. “Ich habe mir zum größten Teil YouTube Videos angesehen und mich in meiner Freizeit viel mit dem Sport beschäftigt. Ich habe angefangen, mir selbst einen Ernährungsplan zu schreiben, einen eigenen Trainingsplan zu entwickeln und das hat mir alles sehr gut gefallen”, erzählt Nick. Da kam es genau passend, dass im Herbst 2019 ein Fitness-Studio in Bautzen eröffnet hat. Dort ist er seitdem Mitglied und hat schnell Fortschritte gesehen. 2022 reifte dann der Gedanke in ihm, den Sport professionell auszuüben und an Wettkämpfen teilzunehmen.

Nick Peter an der Beinpresse im Fitness-Studio

Nick Peter an der Beinpresse im Fitness-Studio

Aktuell geht Nick etwa vier bis fünfmal in der Woche ins Fitness-Studio, doch auch Schlaf und Ernährung spielen eine große Rolle. “Ich muss meinen Alltag recht strikt strukturieren”, erklärt Nick. “Ich stehe meistens um sechs oder halb sieben Uhr auf, mache früh gerne Cardio-Training vor der Arbeit. Außerdem muss ich mir meine Mahlzeiten vorkochen, das sind fünf bis sechs am Tag. Die bereite ich mir meistens am Tag vorher vor, größere Mahlzeiten auch schon einige Tage zuvor. Dann arbeite ich natürlich und gehe danach noch eineinhalb bis zwei Stunden zum Sport. Die ganze Organisation ist schon ein sehr großes Thema.”

Seine Disziplin und sein Durchhaltevermögen hat sich ausgezahlt: Im März 2023 wurde Nick Deutscher Meister in der Klasse "Classic Physique” und Vizemeister in der Bodybuilding Klasse. Für diese Wettkämpfe hatte er sich ab November 2022 intensiv vorbereitet, mit einem Coach an seiner Seite, der ihn auch in Gesundheitsfragen berät.

Mealprep von Nick Peter

Nick Peter bereitet viele seiner Mahlzeiten am Wochenende für die kommende Woche vor

Was Nick besonders am Bodybuilding fasziniert

Bodybuilding ist eine Nischensportart, die nicht von vielen Menschen ausgeübt wird, denn der Sport nimmt einen sehr großen Platz im Leben ein. “Man muss extrem ehrgeizig sein und sehr gut planen. Gerade dieser Wettkampfsport fordert sehr viel. Besonders die Wettkampfdiät ist mental sehr anstrengend und in den letzten Wochen auch körperlich kräftezehrend, wenn man mit den Körperfettreserven immer weiter nach unten geht”, erzählt Nick aus seiner Erfahrung der letzten Wettkampfsaison.

Beim Bodybuilding spielt auch die mentale Fitness eine Rolle: “Man muss vom Kopf her stark sein, um das durchzuziehen und keine Ausreden zu finden”, erklärt Nick und ergänzt: “Bodybuilding ist ein subjektiver Sport. Man muss sich darüber im Klaren sein, dass man an Tag X angemalt in einer knappen Hose auf einer Bühne steht und dann von einer Jury bewertet wird. Es kommt nur auf die Form an diesem Tag an und wie man den Leuten gefällt. Da muss man einen kühlen Kopf bewahren.”

Nick Peter bei den Deutschen Bodybuilding Meisterschaften 2022

Nick Peter bei den Deutschen Bodybuilding Meisterschaften 2023

Wie lässt sich das Bodybuilding mit dem Beruf bei CIDEON vereinen?

Für Nick ist das Training im Fitness-Studio der perfekte Ausgleich zum Bürojob: “Durch die Arbeit sitze ich relativ viel. Ich bin als Kind schon ein bisschen hibbelig gewesen und da brauche ich das einfach als Ausgleich, um mich ein bisschen auszupowern”, erläutert er.

Sein Tagesablauf ist ganz genau strukturiert. Nick erzählt: “Mein Tag ist sehr gut durchgeplant. Zum Glück kann ich mir meine Arbeitszeit relativ frei einteilen. Meistens arbeite ich von sieben bis 16 Uhr und gehe danach noch zum Sport, sodass der Tag nicht zu lang wird. Ich versuche acht bis neun Stunden zu schlafen, deshalb muss ich zeitig ins Bett gehen.”

Welche Fähigkeiten Nick aus dem Bodybuilding im Arbeitsalltag nutzen kann

Im Bodybuilding braucht Nick vor allem Ehrgeiz und Durchhaltevermögen, ab und zu auch eine gewisse Leidensfähigkeit. “Dadurch, dass ich relativ zielstrebig, fokussiert und organisiert bin, überträgt sich das natürlich auch auf den Job”, erzählt Nick.

“Diese Zielstrebigkeit hilft mir oft. Wenn ich mir etwas bestimmtes vornehme, dann kann ich das auch zeitnah umsetzen. Am besten muss es dann heute gleich sofort sein”, ergänzt er und lacht. Aber auch seine Offenheit, Lernfähigkeit und der Wille, sich weiterzuentwickeln, helfen ihm nicht nur an der Langhantel und Beinpresse, sondern auch im Arbeitsalltag.

Wir wünschen Nick viel Erfolg in der nächsten Wettkampfsaison 2024 und natürlich im Digital Business!

Diesen Artikel teilen ...

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf


Daniel Pasing, Customer Success

Sie möchten mehr über unsere Produkte und Lösungen erfahren? Unser Customer Success ist für Sie da.
daniel-pasing

Entdecken Sie weitere Artikel über BACKSTAGE

Hobby und Beruf: Mariusz Zienkiewicz kümmert sich mit Geduld um seine Bienen und die Cideon Systeme Hobby und Beruf: Dennis Schulenberg bewahrt norddeutsche Gelassenheit beim Tauchen und im Beruf Hobby und Beruf: Uwe Warmuths Leidenschaft für den Sport und die Informatik Das Integrierte Fabrikmodell im Fokus: CIDEON Event in Düsseldorf