Insights
18/03/19

Einmal Dallas und zurück

Autor: Gregor Karasinsky

Im Februar fand in Dallas die Fachkonferenz Solidworks World 2019 von Dassault Systèmes statt. Aufhorchen ließ dort unter anderem die 3DExperience.Works-Strategie, die die Nutzbarkeit für Solidworks-Anwender erweitert. Cideon war vor Ort vertreten: mit perfekt ins Bild passenden SAP-Integrationen.

Man könnte meinen, Texas ist gerade groß genug, so dass Dassault Systèmes bewusst diesen Veranstaltungsort gewählt hat. Tatsächlich waren auf der Solidworks World noch nie so viele Teilnehmer – mehr als 6.000 – wie in diesem Jahr unterwegs, um unter anderem die Anwendungen der 3DExperience Plattform und deren erweiterte Nutzbarkeit zu erleben. Das Besondere und Kern der 3DExperience.Works-Strategie von Dassault: Beliebte Apps der Plattform wie Enovia, Delmia und Simulia können durch eine Integration nun auch direkt aus Solidworks Desktop heraus angesteuert werden. Das macht die Nutzung für Anwender beeindruckend einfach.

Paolo Bassi„Where possibility takes form“: Der Slogan der diesjährigen Solidworks World 2019 in Dallas. Passend dazu kündigt CEO Paolo Bassi den Solidworks-Anwendern den Zugriff auf die Apps der 3DExperience Plattform direkt aus Solidworks Desktop heraus an.

Solidworks, Enovia und Co.

Enovia und co.Ein kleiner Exkurs in das Dassault-ABC: Delmia hält MES- und ERP-Funktionalitäten für kleine und mittlere Unternehmen bereit, wohingegen Simulia High-end-Simulation in quasi allen relevanten Analysedisziplinen bietet. Die darunterliegende Planungs- und Datenverwaltungslösung der 3DExperience Plattform heißt Enovia.

Traditionell im Fokus steht zwar das klassische Solidworks als bekannte Desktop-Variante für die 3D-CAD-Konstruktion. Die strategische Marschroute ist jedoch nicht zu übersehen: Mit dem plattformbasierten xDesign kommt Dassault dem allgegenwärtigen Streben der großen Hersteller nach Cloud-basierten Lösungen entgegen. Und das mit Hochdruck, wie der Anbieter mit dem neuen xShape für die Oberflächenmodellierung beweist.

Spielarten der SAP-Integration

Zurück nach Dallas: Software-Innovationen, die die Produktentwicklung in Zukunft einfacher machen, brauchte man also nicht lange zu suchen. Ein Grund mehr für Rolf Lisse, Peter Vandrey und Pia Banasch von Cideon, die aus Deutschland angereist waren, jede Gelegenheit zum Austausch mit Anwendern sowie den Kollegen von Dassault zu nutzen. Möglichkeiten für die Zusammenarbeit gibt es dank der Reife von Cideons Integrationslösungen im Umfeld von SAP und Dassault Systèmes für alle denkbaren Strategien:

  • klassische SAP PLM Direktintegration aus Solidworks Desktop
  • Integration von Solidworks PDM Professional in SAP S/4HANA
  • Verknüpfung der Cloud-Anwendungen xDesign und S/4HANA – alternativ natürlich auch mit SAP ERP
  • Anbindung der 3DExperience Plattform an SAP ERP und SAP PLM.

Für Anwender von SAP- und Dassault Systèmes-Lösungen gibt es technologisch also viele Anknüpfungspunkte, um die beiden in der Praxis bis dato häufig getrennten Systemwelten im Unternehmen miteinander zu vernetzen. Und so die Daten in einem effizienteren Gesamtprozess zusammenzuführen. Dass das auch beim Kunden gut ankommt, schreibt ein Besucher an unserem Stand im Nachgang: „I’m so excited over this software, I told all my colleagues about it. I would definitely want to talk to you further about it. I would want to learn as much as possible about this before proposing a project to implement this into our system.”

Rolf und Pia

Alle Hände voll zu tun hatte das Team von Cideon auf der Solidworks World 2019: Für die Integration in SAP gibt es gleich mehrere Optionen – entsprechend groß war die Nachfrage. Aber auch der Spaß kam bei Rolf Lisse, Pia Banasch und Peter Vandrey nicht zu kurz.

Neue Anbindung zu DriveWorks in Aussicht

Durchweg erfreuliche Nachrichten also für die SAP-Anwender unter den Teilnehmern der Solidworks World 2019. Zumal auch erste Gespräche mit den Kollegen von DriveWorks über eine Anbindung des gleichnamigen Online-Produktkonfigurators an SAP sehr vielversprechend verliefen. DriveWorks wird weltweit von Ingenieuren zum Konstruieren, Konfigurieren und zur Bestellung von Produkten verwendet.

Der einzige Wermutstropfen für das Team von Cideon beim Trip nach Dallas: Den Messestand mussten die Kollegen am Sonntagmorgen vor der Messe improvisiert aufbauen, da der brandneue Stand trotz Logistikunternehmen auf dem Weg über den Atlantik verlorengegangen ist. Bis heute.

Dassault Systèmes SW 2020Übrigens: Im nächsten Jahr wird die Veranstaltung umbenannt und trägt dann den Namen "3DExperience World".

Verwandte Themen:
Diesen Artikel teilen ...

Kommentar verfassen