Autodesk Construction Cloud: effizientes Projektmanagement von der ersten Idee bis zum Betrieb

Projektteam nutzt die Autodesk Construction Cloud

Herausforderungen in der Praxis

Die größte Herausforderung in der Praxis ist, dass Abstimmungen in Projekten oftmals dezentral ablaufen. Das bedeutet, Beteiligte tauschen Modelle, Änderungen und Daten untereinander oft per Mail aus. Gleichzeitig liegen Pläne teilweise als PDF auf mobilen Geräten oder in Papierform für Projektbesprechungen vor. Das Problem: Hierbei den Überblick zu behalten, welche Version die aktuellste ist, ist schwer. Oft muss der aktuelle Stand erst mühsam ausfindig gemacht werden, was sehr zeitaufwändig ist. Gibt es keine Klarheit darüber, welche Arbeiten und welche Änderungen ausgeführt worden sind, steigt das Risiko für Nachforderungen oder Nachträge.

Was ist die Autodesk Construction Cloud?

Die Autodesk Construction Cloud ist eine intuitive Lösung, die den gesamten Lebenszyklus eines Projektes auf einer zentralen, Cloud-basierten Plattform erfasst und verwaltet. Sie verbindet die Workflows, Teams, Daten und führende Autodesk-Produkte in einer Common Data Environment – also einem gemeinsam genutzten Datenraum. Alle Projektteams haben stets Zugriff auf den aktuellen Planungsstand und relevante Informationen in Echtzeit. Das führt im Projekt zu weniger Risiko, einer Minimierung der Reibungsverluste, maximaler Effizienz und schlussendlich zu mehr Gewinn.

ACC AnsatzAnsatz der Autodesk Construction Cloud

Für wen ist die Autodesk Construction Cloud geeignet?

Mit ihrem Funktionsumfang ist die Autodesk Construction Cloud besonders geeignet für Maschinenbauer, Systemintegratoren und Betreiber von Produktionsstätten und Fabriken. Für alle Unternehmen, die Cloud-basiert und standortunabhängig Daten austauschen, bearbeiten und nutzen möchten, stellt die Lösung einen großen Wettbewerbsvorteil dar. Im Kontext der digitalen Transformation ist die Autodesk Construction Cloud ein wichtiges Tool für die interne Abstimmung oder den regelmäßigen Austausch mit externen Partnern. Außerdem unterstützt die ACC dabei, verschiedenste Modelle zu koordinieren sowie die Kollaboration und das generelle Projektmanagement erheblich effizienter zu gestalten.

Welche Vorteile bietet die ACC?

Unternehmen profitieren auf vielen Ebenen von dem Einsatz des Konzepts. Die wichtigsten Vorteile der ACC sind:

  1. Single Source of Truth: Alle Projektbeteiligten haben Zugriff auf den aktuellen Planungsstand. Das verhindert, dass versehentlich mit veralteten Dateien gearbeitet wird, was Fehler und Zeitverlust bedeutet.

  2. Anbindung an das PDM-System: Die ACC lässt sich mit Autodesk Vault oder anderen PDM-Systemen verbinden. Mit der Funktion Project Sync werden Dateien und Ordner zwischen Vault und der Autodesk Cloud automatisch synchronisiert.

  3. Zeit- und ortsunabhängiger Zugriff: Durch den unkomplizierten Browser-basierten Datenaustausch können Berechtigte standort- und zeitunabhängig auf die Informationen zugreifen – egal ob vom PC im Büro oder unterwegs beim Kunden, auf der Baustelle über die App auf dem Handy oder Tablet.

  4. Durchgängigkeit in allen Projektphasen: Alle Prozesse, die in einem Projektzyklus anfallen, können über die Plattform erstellt und dokumentiert werden. Das betrifft insbesondere das Aufgabenmanagement, die Besprechungen, Informationsanfragen (Request for Information, RFI) Prüflisten wie z.B. Abnahmeprotokolle, Termin- und Kostenplanung.

  5. Verknüpfte Software: Über die Plattform können die Prozesse direkt mit weiterer Autodesk-Software wie etwa Revit, Inventor, AutoCAD oder Civil 3D verknüpft werden. Konkret können Daten so beispielsweise über Revit in die Cloud publiziert werden oder über den Project Sync von Vault bidirektional und automatisiert mit der Cloud ausgetauscht werden.

Das beinhaltet die ACC

Die Autodesk Construction Cloud beinhaltet verschiedene Module, die alle relevanten Prozesse optimal abdecken: vom Dokumentenmanagement bis hin zur Mengenermittlung. Folgende sind inbegriffen:

  1. Autodesk Docs: Im Rahmen der ACC ermöglicht Autodesk Docs u.a. das einfache Browser-basierte betrachten und konsumieren von Plänen und Modellen, die Datenverwaltung und dient als zentrale Dokumentenablage im gesamten Projektlebenszyklus.

  2. Autodesk BIM Collaborate / Collaborate Pro ermöglicht es, Modelle zu koordinieren und den Projektfortschritt in einer zeitleiste zu überprüfen. Des Weiteren können Revit Modell Cloud-basiert bearbeitet werden. Damit lässt sich die Entwurfs- und Konstruktionsphase effektiv beschleunigen.

  3. Autodesk TakeOff kombiniert 2D- und 3D-Mengenermittlungen und ermöglicht so noch genauere Kalkulationen – Cloud-basiert und direkt aus dem Modell heraus.

  4. Autodesk Build stellt relevante Funktionen für das Projektmanagement in der Installations- oder Montagephase bereit und sorgt für eine bessere Zusammenarbeit vor Ort. So können Anwender zum Beispiel Baustelleninformationen in einer zentralen Ablage erfassen. Auch Änderungen oder Mängel können direkt im Modell markiert werden.

Mehr Wettbewerbsfähigkeit durch digitale Transformation

Das zeigt, die ACC ist durch die Cloud-basierte Modellkoordination, Kooperation und Projektmanagement ein wichtiges Hilfsmittel bei der digitalen Transformation. Insbesondere Maschinenbauer, Systemintegratoren und Fabrikbetreiber können sich damit einen entscheidenden Wettbewerbsvorteil verschaffen.

Erfahren Sie jetzt mehr über die Autodesk Construction Cloud.Zur Autodesk Construction Cloud

Diesen Artikel teilen ...

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf


Daniel Pasing, Customer Success

Sie möchten mehr über unsere Produkte und Lösungen erfahren? Unser Customer Success ist für Sie da.
daniel-pasing

Entdecken Sie weitere Artikel über ENGINEERING

Tipps und Tricks: Blöcke auflösen in AutoCAD Mechanical CIDEON Conify jetzt auch mit ECAD-Anbindung Konstruktion und Fertigung der Zukunft: Autodesk State of Design & Make Report Funktionen und Vorteile von SAP ECTR Direktintegrationen