Backstage
2/06/20

3 Fragen an ... Principal Solution Manager Gerhard Wulff

Autor: Nina Buchheister

Gerhard Wulff ist seit acht Jahren bei Cideon. Als Principal Solution Manager ist er für die ganzheitliche Beratung der Kunden in Engineering und Fertigung zuständig. Im Kurzinterview erzählt er von seiner Leidenschaft fürs Baggerfahren - und was die Arbeit bei Cideon für ihn reizvoll macht.

Welchen Berufswunsch hatten Sie als Kind?

Ich wollte relativ lange Baggerfahrer werden – sicherlich ein Klassiker unter den Berufswünschen. Meine Begeisterung für Baumaschinen hat sich gehalten und bis heute nicht nachgelassen. Einmal habe ich zum Geburtstag einen Gutschein für ein paar Stunden Baggerfahren in einem Steinbruch bekommen: Das war herrlich!

Was macht Ihnen bei Ihrer Arbeit bei Cideon besonders viel Spaß?

Gerhard Wulff CIDEONIch finde es besonders reizvoll, jede Woche mit neuen Firmen und Anforderungen zu tun zu haben. Egal, ob es um Konstruktionsmethoden im CAD geht oder um durchgängige CAD-CAM-Prozesse in der Fertigung – fast immer gilt es, neue Ideen für Lösungen zu entwickeln, um die Kunden voranzubringen. Wenn das gelingt, nämlich den Kunden mit innovativen Ansätzen die Arbeit zu erleichtern oder effizienter zu machen, dann ist das ein unglaublich befriedigendes Gefühl. Die Arbeit bei Cideon ermöglicht es mir, mich mit vielen aufregenden Themen zu beschäftigen.

Was würden Sie tun, wenn Sie unendlich viel Geld hätten?

Ich würde mir eine perfekt ausgestattete Werkstatt einrichten, mit allerlei hochmodernen Maschinen und 3D-Druckern. Dann würde ich dort zusammen mit Freunden viele neue innovative Produkte entwickeln. Ein eigenes Kreativlabor – das ist mein Traum.

Verwandte Themen:
Diesen Artikel teilen ...

Kommentar verfassen