Innovative Remote-Lösungen verbinden PDM, PLM, ERP im Maschinen- und Anlagenbau. Insights
15/03/22

Interview: "Innovative Remote-Lösungen im Servicegeschäft verbinden bestehende PDM-/PLM- und ERP-Systeme"

Autor: Christoph Kokew

Die digitale Transformation im Maschinen- und Anlagenbau hält unvermindert an. Befeuert durch Lockdowns und Reisebeschränkungen halten neue Informations- und Kommunikationstechnologien im Deutschen Mittelstand verstärkt Einzug. Wir sprachen mit Stephan Kranz, Head of Special Projects bei CIDEON zur digitalen Transformation im Servicegeschäft sowie zum Alleinstellungsmerkmal von CIDEON Enify im Bereich Remote-Lösungen.

CIDEON hat ein neues Produkt – Enify. Wofür steht der Produktname und um was geht es da?

Stephan Kranz: Enify steht für Engineering and unify und beschreibt, dass CIDEON auf diese Weise Maschinenbauer mit ihren Endkunden vernetzen und näher zusammenbringen möchte. CIDEON Enify ermöglicht eine einfache Kommunikation und ist weltweit einsetzbar. Die Lösung ermöglicht eine effiziente Dokumentation, bietet Funktionen im Bereich Augmented Reality und verfügt über integrierte Programm-schnittstellen. Die Videoanrufe können mit mehreren Teilnehmern stattfinden, auch Vuzix und Realwear Smart Glasses können eingebunden werden. Enify ist zudem mit fast jedem Endgerät kompatibel. Ablaufdokumentation und Management der Sachverhalte erfolgen durch einfache Up- und Downloads.

 

HoloLens, Echtzeitkommunikation und YouTube für Fabriken gibt es bereits. Was ist also genau das Alleinstellungsmerkmal von CIDEON Enify und was hat es mit der API-Schnittstelle genau auf sich?

Da muss man CIDEON als Ganzes betrachten. Seit mehr als 30 Jahren verfügt das Unternehmen über fundierte Erfahrungswerte und eine hohe Expertise in der Entwicklung passgenauer Schnittstellenlösungen für den Zugriff auf alle gängigen ERP-, PDM-, PLM und auch CAD-Systeme. Wir bieten mit Enify daher nicht nur ein weiteres Videotelefonie-Tool am Markt an, sondern möchten vor allem unser tiefes Wissen im Bereich Programmierschnittstellen - gerade über Enify -, unseren Kunden umfassend zur Verfügung stellen. Wir gehen mit ihnen in eine direkte Prozessintegration, vernetzen die schon bestehenden Systeme und Ressourcen und erweitern diese durch Enify – ohne eine Datenredundanz zu erzeugen. So entsteht eine solide und abrufbare Datenbasis, die schließlich als Wissensdatenbank fungiert.

 

So machen Sie ihr Servicegeschäft fit für die Zukunft! Erfahren Sie, wie Sie aktuelle Trends und Technologien nutzen. In unserem kostenlosen Webcast - am 16. März 2022 um 17:30 Uhr.Zum Webcast anmelden

 

Was bedeutet das auf der technischen Ebene konkret?

Der Kunde braucht an seinen CRM-, PDM-/PLM- und ERP-Systemen sogenannte APIs – sprich offene Programmierschnittstellen, damit wir ihm im Anschluss die datenspezifischen Services auch schnell, zuverlässig und sicher zur Verfügung stellen können. Jeder Serviceprozess wird digital dokumentiert. Ein konkreter Servicefall kann zum Beispiel die Wartung oder Inbetriebnahme einer Maschine sein. Danach schreiben wir die Daten in die Kundensysteme wieder zurück. Damit gewährleisten wir eine einheitliche Dokumentation zu jedem Sachverhalt. Die integrierten Schnittstellen von Enify, mit denen bestehende PDM-/PLM- und ERP-Systeme vernetzt werden können, sind somit das eigentliche Alleinstellungsmerkmal unserer Remote-Lösung. Das bietet aktuell kein anderer am Markt in dieser Form an.

 

service-app-4x-png

Die enge Vernetzung zwischen Maschinenbauer und Betreiber sorgt für eine schnelle Fehlerbehebung im Servicefall und direkten Austausch aller Beteiligten.

Gibt es weitere Möglichkeiten, die sich daraus ergeben?

Wir stellen eine rein browserbasierte Kommunikationsinfrastruktur zur Verfügung, eine mobile App muss nicht installiert werden. Der Kunde kann also ohne Hürden, das heißt ohne eine Installation oder die Erstellung eines Accounts – direkt ohne Login in ein geschlossenes Telekommunikationsnetzwerk einsteigen. Die Kommunikation erfolgt per Videotelefonie und hardwareseitig über Rechner, Tablets oder Smartphones. Enify ist eine browserbasierte Software-as-a-Service-Lösung (SaaS). Eine permanente Speicherung der ausgetauschten Daten findet nicht statt. Damit integrieren wir uns nahezu zu 100 Prozent in die Systemlandschaft des Kunden.

 

In welchen Branchen kann CIDEON Enify eingesetzt werden?

Zielkunden sind mittelständische Unternehmen im Maschinen- und Anlagenbau, aber auch andere Unternehmen mit großen Serviceaufkommen und komplexen Sachverhalten. Sie alle profitieren von CIDEON Enify. Im Mittelpunkt steht die effiziente Archivierung und Analyse sowie intelligente Nutzung von Maschinendaten. CIDEON Enify ist zudem eine parametrisierbare und damit kundenindividuelle Massenlösung. So setzen wir auf Skalierbarkeit kundenspezifischer Anforderungen und Lösungen. Wir können die Authentifizierung unserer Kunden über bestehende Lösungen abbilden, wir setzen auf Standards und reduzieren dadurch Komplexität, ermöglichen Kosteneffizienz und decken Produktivitätspotenziale auf. Unsere 120 Consultants ermöglichen die schnelle und flexible Implementierung und Nutzung. Der Kunde spart sich Zeit und hohe Entwicklungskosten, weil er sowohl das Look and Feel als auch andere Komponenten gemäß eines schon vorhandenen Baukastenprinzips von CIDEON verwenden und im Hinblick auf seine spezifischen Bedürfnisse selbst bestimmen kann.

Sie möchten mehr über Lösungen für mehr Effizienz im Maschinenbau erfahren? Kontaktieren Sie uns jetzt!

CIDEON Lösungen Maschinenbau

 

Wie bewerten Sie in diesem Zusammenhang Datensicherheit und was ist da noch zu tun?

Der Kunde kann zu jeder Zeit bestimmen, welche Daten er mit uns teilt. Auch administriert er seine eigene Serviceumgebung. Die Daten selbst können in der Cloud verschlüsselt werden. Ferner speichern wir nur jene Daten temporär, die wir aufgrund eines Servicefalls tatsächlich brauchen. Zum Thema Datensicherheit in der Cloud müssen wir noch Überzeugungsarbeit leisten. Prinzipiell werden alle Kundendaten nur in Kundensystemen in ihrer eigenen Systemlandschaft gespeichert. Wir sind aber für unterschiedlichste Szenarien offen und passen uns an die jeweiligen Kundenanforderungen an. Auf den eingesetzten Endgeräten arbeiten wir zudem mit Container-Lösungen und erfüllen damit alle Anforderungen an einen zeitgemäßen Datenschutz.

 

Welche Vorteile gibt es mit Ihnen als Systempartner noch, welche Nachteile entfallen aus Sicht Ihrer Kunden dadurch, wenn Sie sich für CIDEON insgesamt entscheiden?

Ganz klar: Unser um Jahrzehnte gewachsenes Wissen im Bereich der Erstellung von Schnittstellen und der wertschaffenden Kollaboration von Daten und Informationen bieten unseren Kunden strategische Wettbewerbsvorteile im Hinblick auf die Vollauslastung ihrer Maschinen- und Anlagenparks. Wir ermöglichen die gebotene Datafizierung von Geschäftsmodellen im Maschinen- und Anlagenbau. Hier können wir nicht nur technisch, sondern auch beratend unterstützen. Innovative Remote-Lösungen wie CIDEON Enify, lösen die Herausforderungen des Serviceprozesses ganzheitlich. CIDEON Enify führt bei unseren Kunden zu einer höheren Mitarbeiterproduktivität und ermöglicht eine Optimierung der Fehlerbehebung im gesamten Produktions- und After-Sales-Prozess. Die Folge ist unter anderem eine Steigerung der Profitabilität sowie eine höhere Zufriedenheit aller Stakeholder, die an der gesamten Wertschöpfung einer Produktionsanlage beteiligt sind.

Herr Kranz, ich danke Ihnen für das Gespräch.

 

CIDEON Enify ist die innovative Remote-Service-Lösung mit integrierten Schnittstellen. Kontaktieren Sie uns!

Mehr über CIDEON Enify

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren

Maschinen- und Anlagenbau: 5 Trends & Lösungen im After-Sales-Service

Smart Engineering - Data Management Systeme als Schlüssel für effizientes kollaboratives Arbeiten

CIDEON EPLAN Schnittstellen: bruchfreies Management von ECAD- und MACD-Daten

 

 

Diesen Artikel teilen ...

Kommentar verfassen